small medium medium2 large large2 xlarge xlarge2 xxlarge
Versandkosten:

Bauch-Training für Fortgeschrittene mit Philipp Koop (mit Video)

Bauch Training

Eurer Bauch-Training ist eintönig und fordert euch nicht mehr? Dann haben wir für Dich das perfekte Training! Mit Philipp Koop zusammen (hier zu seinem Instagram-Profil) haben wir uns ein Training ausgedacht, welches Ihr am nächsten Tag garantiert spürt! Mit diesem Workout setzt Ihr neue Reize und das Sixpack wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, vorausgesetzt, das Fett schmilzt ebenfalls. Denn ohne die richtige Ernährung auch kein Sixpack. Aber kommen wir direkt zum Bauch-Training:

Das Training:

  1. Bauch-Twist mit der Langhantel

  2. Bei dieser Übung legt Ihr euch auf den Rücken und nehmt eine Langhantel dazu. Die Langhantel sollte entweder in einer Halterung stecken oder in einer Ecke des Raums liegen. Jetzt spannt Ihr den Bauch an und hebt den Oberkörper und die Beine an. Die Beine sind leicht angewinkelt und nah beieinander, die Füße schweben. Nun führt Ihr die Langhantel abwechselnd auf jede Seite eures Oberkörpers. Achtet daraus, dass die Füße schweben und versucht die Balance zu halten.

  3. Der Scheibenwischer

  4. Hängt Euch hierbei an eine Klimmzugstange. Hebt die Beine hoch zu den Händen und führt nun die Beine abwechselnd auf jede Seite, wie bei einem "Scheibenwischer". Die Übung wird leichter, wenn Ihr die Arme leicht anwinkelt, also in einer halben Klimmzugposition seid.
    Diese Übung ist wirklich fordernd, also bleibt am Ball wenn es nicht sofort klappt.

  5. Beinheben im Hängen

  6. Hängt Euch an eine Klimmzugstange. Hebt die Beine dann mit gestreckten Beinen oder im 90 Grad-Winkel angezogenen Beinen zum Bauchnabel. Achtet darauf, die Spannung im Bauch über die gesamte Zeit aufrecht zu halten, also ruht Euch nicht an der unteren Position aus.

  7. Bauchroller mit der SZ-Stange

  8. Nehmt, wenn ihr keinen Bauchroller zur Verfügung habt, eine SZ-Stange mit zwei kleinen Scheiben zur Hand und setzt sie vor Eurem Körper auf. Kniet dabei am besten auf einer Knieauflage. Dann rollt Ihr so weit nach vorne, wie es für Euch möglich ist, optimalerweise bis ganz nach vorne. Achtung: Die Übung ist schwierig. Geht nur so tief wie Ihr es schafft und macht sie niemals unaufgewärmt!

Versucht bei jeder Übung 3 Sätze mit je 8-12 Wiederholungen zu schaffen. Fangt allerdings langsam an und steigert Euch dann, beispielsweise mit 2 Sätzen mit 8 Wiederholungen pro Übung.

Hier habt Ihr das ganze Training noch mal in Videoform:


Hol dir Philipps Outfit:


Mehr Trainingskleidung

Viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich mit dem Muskelkater am nächsten Tag!

Schaut außerdem mal auf Philipps Channel vorbei:


Ähnliche Artikel: