small medium medium2 large large2 xlarge xlarge2 xxlarge
Versandkosten:

Der große Torwarthandschuh Vergleich - Welcher Torwarthandschuh ist der Richtige für mich?



Bei der großen Fülle von verschiedenen Modellen an Torwarthandschuhen fällt es schwer den Überblick zu behalten. Jeder Hersteller hat eigene Bezeichnungen und Technologien im Angebot. Wo liegen die großen Unterschiede bei den Torwarthandschuhen? Dieser Guide soll einen Einblick in die grundlegenden Unterschiede bei Schnittformen und Technologien bieten, die jeder Hersteller im Sortiment hat. Dabei gilt es, die Handschuhe zu finden, die deinen individuellen Bedürfnissen und deinem Spielstil entsprechen, damit du zu Null spielst!
Deshalb wollen wir dich kurz über Materialien, die gängigen Schnittformen, Größen und Pflegehinweise aufklären.


Materialien:

Das besondere an Fußballhandschuhen sind ihre Innenhandbeläge. Diese sind zumeist aus einer speziellen Latex-Kombination. Dieses Latexgemisch unterscheidet sich nach Härtegrad und Grip.

Generell lässt sich sagen, dass günstigere Modelle härter sind und weniger Grip bieten. Teurere Modelle sind meist weicher und bieten eine bessere Griffigkeit. Auch werden teurere Modelle nicht so schnell porös. Allerdings kommt es hier auf die richtige Pflege (siehe letzter Punkt) an.
Eine dicke Latexschicht bietet außerdem einen besseren Schutz, während ein dünner Latex für eine höhere Ballkontrolle sorgt.


Schnittformen:

Im Folgenden stellen wir euch die gängigen Schnittformen von Torwarthandschuhen vor. Lies dir aufmerksam die Artikelbeschreibungen durch und vergleiche verschiedene Modelle und Preiskategorien, um den Handschuh zu finden, der deinen Anforderungen entspricht, um zu Null zu spielen!


Außennahtschnitt

Auch: positive Schnittform, klassischer Schnitt, Contact Maximizer (Adidas), Flat Cut (Derbystar), Regular Cut

Der Außennahtschnitt ist die klassische Variante unter den Schnittformen. Bei diesem Schnitt wird zwischen Obermaterial und Innenmaterial oft ein Mesh-Stoff vernäht, der das Ober- und Untermaterial des Handschuhs miteinander verbindet. Dadurch entstehen eine gute Ventilation des Fingers und eine große Fangfläche für den Ball. Dafür fällt die Passform weiter aus. Das Ballgefühl ist dadurch nicht ganz so direkt wie bei anderen Schnitten und die Nähte können außerdem als störend empfunden werden.

Vorteile:

  • große Fangfläche
  • gute Ventilation
  • gute Beweglichkeit

Nachteile:

  • kein eng anliegender Sitz
  • weniger Ballgefühl
  • Nähte können als unangenehm wahrgenommen werden


Innennahtschnitt

Auch: negative Schnittform, negativ Cut (NC), Seamless Touch (Adidas)

Der Innennahtschnitt verbindet, ebenso wie der Außennahtschnitt, das Obermaterial und das Innenmaterial mit einer Extraschicht. Allerdings werden die Nähte bei diesem Schnitt im Inneren des Handschuhs mit den Innenhandbelägen vernäht. Dadurch liegt der Handschuh insgesamt enger an, die Nähte stören nicht bei Fangen des Balls und es entsteht ein besseres, direktes Ballgefühl. Allerdings verringert sich auch die Fangfläche der Handschuhinnenseite.

Vorteile:

  • enger Sitz
  • gutes Ballgefühl

Nachteile:

  • kleinere Fangfläche


Rollfinger Schnittform

Auch: Fingertip, Special Rolled Cut, Rolled Fingertouch (Adidas)

Der Rollfingerschnitt ist die neuartigste Schnittform der Fußballhandschuhe. Bei dieser Schnittform wird der Innenhandbelag direkt mit dem Außenhandbelag vernäht. Dadurch entsteht keine Naht in den Handinnenflächen, der Handschuh liegt eng an. Es werden so der sehr gute Grip, die guten Dämpfeigenschaften und ein hervorragendes Ballgefühl gesichert. Allerdings verringert sich die Gripfläche noch weiter. Außerdem ist die Belüftung durch die fehlende Zwischenschicht nicht in dem Maß gewährleistet, wie es bei den anderen Schnitten der Fall ist, was mit einem höheren Pflegeaufwand einhergeht, da so schneller unangenehme Gerüche entstehen können.

Vorteile:

  • sehr enge Passform
  • super Ballgefühl

Nachteile:

  • kleinere Fangfläche


Mischsorten

Häufig sind mittlerweile Mischformen erhältlich, die versuchen die Vorteile der jeweiligen Schnittformen zu kombinieren. Beispielsweise bietet die halb negative Schnittform eine Kombination aus negativer und positiver Schnittform. Damit hat sie ebenfalls einen engen Sitz und hohe Ballkontrolle. Auch hier ist die Fangfläche im Vergleich zum positiven Schnitt aber kleiner.
Jeder Hersteller verwendet eigene Mischsorten. Lies dir deshalb genau die Produktbeschreibung durch und wähle den Schnitt, der deine Anforderungen erfüllt!

Vorteile:

  • eng anliegender Sitz
  • gute Ventilation
  • gutes Ballgefühl

Nachteile:

  • relativ kleine Fangfläche

Fingersave

Es werden viele Torwarthandschuhe mit Fingersavetechnologien angeboten. Diese dienen dazu, der Hand zusätzlichen Schutz zu bieten und ein umknicken der Finger zu vermeiden. So kann auch ein bereits leicht verletzter Finger geschützt werden.
Ob Fingersaves generell notwendig sind, hängt dabei immer von den Vorlieben des Spielers ab. Man sollte beachten, dass mit Fingersaves zumeist das Ballgefühl nicht so gut ist wie ohne. Ohne Fingersaves können gerade jugendspieler ihr Ballgefühl besser entwickeln. Dennoch gibts es gute Gründe für ein Spiel mit Fingersaves

Man kann dabei zwischen herausnehmbaren Fingersaves und nicht-herausnehmbaren Fingersaves unterscheiden.

Der Vorteil von herausnehmbaren Fingersaves liegt darin, dass bei Verletzungen von einzelnen Fingern reagiert werden kann und Finger einzeln geschützt werden können.

Torwarthandschuhe mit nicht-herausnehmbaren Fingersaves bieten sich hingegen für Spieler an, die wirklich den optimalen Schutz wollen. Das Spiel mit Fingersaves unterscheidet sich gegenüber dem Spiel ohne Fingersaves vor allem durch das veränderte Ballgefühl. Wenn du von normalen Handschuhen zu Fingersavehandschuhen umsteigen möchtest, solltest du durchaus eine Eingewöhnungsphase einplanen, um dich an das neue Ballgefühl zu gewöhnen.

Wir empfehlen Fingersavehandschuhe eine halbe bis eine Nummer größer zu kaufen als Handschuhe ohne Fingersave, da die Stützmaterialien zusätzlich Raum im Inneren des Handschuhs verbrauchen. Bei diesen Handschuhen darf durchaus eine Daumenspitze Platz im vorderen Bereich der Finger sein.

Pflegehinweise

Wenn die Torwarthandschuhe nicht regelmäßig gepflegt werden, kann die Lebensdauer stark beeinflusst werden. Die Handschuhe sind häufigen Ballkontakten, unterschiedlichen Witterungen und Verschmutzungen ausgesetzt.

Deshalb sollten nach jedem Spiel vor allem die Handinnenbeläge gründlich gereinigt werden. Vor dem Spiel bietet es sich außerdem an, die Handinnenflächen anzufeuchten. Dies verbessert auch den Grip der Handschuhe.

Leichte Verschmutzungen können abgebürstet oder mit einem Lappen abgewischt werden. Bei stärkeren Verschmutzungen sollten die Handschuhe bei einem Handwaschgang mit wenig Waschmittel gewaschen werden. Anschließend sollten die Handschuhe bei Zimmertemperatur getrocknet werden. Trocknen auf der Heizung oder in der Sonne führt dazu, dass die Handschuhe schneller porös werden oder das Hartplastik beschädigt wird.


© Team Sportbedarf.de | Jesko Landwehr

Auch interessant: