small medium medium2 large large2 xlarge xlarge2 xxlarge
Versandkosten:

Laufanfänger? Vermeide typische Fehler!



Du hast deinen Entschluss gefasst. Möchtest endlich sportlicher werden. Vielleicht auch das eine oder andere Kilo verlieren. Hast dich entschlossen ein Läufer zu werden. Für deinen Laufstart gebe ich Dir Tipps mit in deine Laufschuhe, damit Du zu einem guten Läufer wirst und die typischen Anfängerfehler direkt vermeidest.

Da stehst Du nun. So wie ich vor vielen vielen Jahren. Heute soll es losgehen. Laufschuhe an, Schnürsenkel festziehen und ab auf die Bahn. Guter Entschluss!

Es gibt fast keinen Sport wo Du so schnell durchstarten kannst. Du brauchst kein teures Equipment, keine Mitgliedschaft im Fitnessstudio und keinen örtlichen und zeitlichen Fixpunkt. Du bist ganz frei und kannst es perfekt in deine Alltagsroutine integrieren.

Dennoch lauern Tücken. Hier sind die drei am häufigsten gemachten Anfängerfehler. Ja, auch ich habe sie damals gemacht.

Sei also schlauer als ich und vermeide die typischen 3 Anfängerfehler:


1.) Zu schnell laufen

Am Anfang genügt ein langsames Lauftempo. Laufe so, dass Du dich jederzeit noch unterhalten könntest. „Laufen ohne zu schnaufen“ ist hier die Eselsbrücke die Du dir merken kannst.
Am Anfang haben deine Muskeln und Sehnen genug damit zu tun, sich an die neue Belastung zu gewöhnen. Auch deine Ausdauer lässt noch keine schnellen Einheiten zu. Muss auch nicht, denn dein erster Schritt heißt in Bewegung zu kommen.
Und dies geht mit dem langsamen Lauftempo im Wechsel mit Gehpausen am schnellsten.

2.) Zu viel laufen

Viel bringt auch viel! Streiche Dir diesen Gedanken sofort aus deinem Kopf. Für deinen Laufanfang langen drei Trainingseinheiten pro Woche. Jeweils circa 30 Minuten lang. Aber die 3 Trainingseinheiten pro Woche müssen sein. Mit weniger erreichst Du nichts. Aber dreimal in der Woche 30 Minuten das muss machbar sein für dich.


3.) Keine Abwechslung im Training

Laufen ist so langweilig. Das höre ich immer wieder von Nichtläufern. Ein absolutes Vorurteil, welches nicht stimmt. Es liegt an dir es interessant zu gestalten. Suche Dir auf jedenfall zwei unterschiedliche Laufstrecken, das sorgt für Abwechslung. Wenn Du diese dann nochmal in entgegengesetzter Richtung laufen kannst hast Du vier unterschiedliche Laufstrecken für mehr Abwechslung.


Aber zum Laufen gehört noch viel mehr dazu. Mit den folgenden Tipps mache ich dich fit für deine Laufabenteuer: 10 Tipps für deinen perfekten Laufstart



Wer schreibt hier?

Ich bin Oliver und Gründer von effektivlaufen.de. Ich bin Online-Lauftrainer, Zeitstratege und Motivator. Am liebsten bin ich auf der Halbmarathondistanz unterwegs.


Ähnliche Artikel: